Du hast mein Herz berührt

 

Sabine hat Dich mitgebracht,

zum Tanzen in der Single-Nacht,

ich wollte schon nach Hause gehen,

da habe ich euch drei gesehen,

Sabine, Sonja und auch Dich,

ganz leicht mich überreden lassen,

mit euch noch einmal durch die Gassen,

die Kneipen und die Bars zu ziehen.

 

Es war schön und wurde spät,

wie schnell doch oft die Zeit vergeht,

doch mehr als Tanzen war da nicht,

ich dachte nicht einmal daran,

dass daraus etwas werden kann,

tobte mich beim Tanzen richtig aus,

und ging zufrieden dann nach Haus.

 

Wir wollten uns schon wiedersehen,

wieder einmal Tanzen gehen,

doch ich bin Zuhaus´ geblieben,

hatte einfach keine Lust,

habe nicht so recht gewusst,

warum ich euch begleiten sollte,

ich wusste gar nicht, was ich wollte,

bis Du mich angerufen hast,

den Abend hatte ich verpasst,

jedoch es gab ein Wiedersehen

und das war ganz besonders schön.

 

Ich mag es gar nicht glauben,

wag´ es gar nicht zu hoffen,

zu hoch hängen die Trauben,

doch Du hast mich getroffen,

so wundervoll mich angelacht,

ganz vorsichtig mich angemacht,

Gefühl und Hoffnung aufgeweckt,

dabei ganz sanft mein Herz berührt,

obwohl ich mein Gefühl versteckt,

hast Du es schließlich aufgespürt.

 

Es war ein Traum, so wunderbar,

dabei ist mir noch gar nicht klar,

was es denn nun wirklich war,

ein kurzer Flirt, ein sanfter Kuss,

bei dem man sich nichts denken muss,

nein, dafür war es doch zuviel,

viel mehr als nur ein Liebesspiel,

ich denke gern daran zurück,

es war der Anfang, unser Glück,

der erste Schritt zu einem Leben,

in dem wir beide uns viel geben

und fortan alles teilen wollten.

 

Du hast mich einfach eingefangen,

ich hab´ es gar nicht gleich bemerkt,

doch dann hat sich dieses Verlangen,

Dich zu sehen, sehr schnell verstärkt,

ich rief Dich an und lud Dich ein,

mit mir zusammen Gast zu sein,

bei einer V.I.P.-Präsentation,

ein schöner Abend war der Lohn,

der Anfang einer großen Liebe.

 

Dann folgten erstmal schwere Zeiten,

uns aufeinander vorbereiten,

miteinander umzugehen,

sich gegenseitig zu verstehen,

das war gar nicht mal so leicht,

doch wir haben durchgehalten,

haben uns die Hand gereicht,

bis die Liebe sich entfalten

und uns zwei verzaubern konnte.

 

Es ist schon ein paar Wochen her,

seit wir uns gefunden haben,

wortlos uns das Ja-Wort gaben,

doch ich liebe Dich so sehr,

dass ich´s nicht beschreiben kann.

Vor Liebe bin ich wie benommen,

kann einfach nicht genug bekommen,

muss Dich küssen und berühren,

einfach Deine Nähe spüren,

Dir täglich Komplimente machen,

ich sehe Dich so gerne lachen,

berühr´ so gerne Deine Haut,

es wirkt mir alles so vertraut,

und das ist einfach wunderbar.

 

       In Liebe, Dein "Sweety" Kai

 

Zurück zur Übersicht